Einmal TV-Studio und zurück

Rund anderthalb Jahre arbeite ich jetzt als Social Media Redakteur bei der FDP-Fraktion hier im Landtag NRW. Trubelig ist der Parlamentsalltag oft, aber was hier rund um die Wahl los war – das hätte ich mir vorher auch nicht vorstellen können. Innerhalb von Tagen verwandelte sich das größte deutsche Länderparlament für die Übertragung der Landtagswahl in eine Fernsehanstalt. Gut eine Woche ist das jetzt her und in die Landtagsflure ist langsam wieder Ruhe eingekehrt. Eine gute Gelegenheit, diese Verwandlung mal Revue passieren zu lassen.

Als letzte Woche Anweisungen eines Technikers auf Schwäbisch durch den Eingangsbereich des Landtagsgebäudes hallen, stutze ich kurz. Ok, scheint ein Zugewanderter aus Baden-Württemberg zu sein. Aber als dann alle seine Kollegen im Südwest-Slang einstimmen, bin ich doch verwundert und schaue mich mal um. Vor der Tür dann die Erklärung – ein großer Lkw des Südwestdeutschen Rundfunks. Das Ganze scheint also wirklich etwas größer zu werden – von wegen „regionale“ Wahlen im Westen und so…

Aber das war nur der Anfang. Beim Verlassen des Gebäudes am Abend erwarten mich immer mehr Lastwagen von Medienanstalten jeglicher Couleur. Vor dem Gebäude werden Gerüste aufgebaut und Kabel verlegt. Am nächsten Morgen begrüßt mich ein Sattelschlepper auf dem Weg ins Büro und nach und nach kann ich in Echtzeit miterleben, wie das komplette Landtagsgebäude sich in ein Fernsehstudio verwandelt – ach was: zig Fernsehstudios! ARD, ZDF, WDR, N-TV – alle bauen die Kulissen auf, die wir sonst nur von der Mattscheibe kennen. Dazu unzählige Kilometer Kabel, tonnenweise Technik, zig Kameras und ein Heer von fleißigen Arbeitern. Wo sonst Ausschüsse tagen, steht jetzt Übertragungstechnik. Gewohnte Wege sind abgesperrt, die Kantine nur über Umwege erreichbar. Am Ende der Woche ist unser Arbeitsplatz dann nicht mehr wiederzuerkennnen. Die Studios sind aufgebaut, die Spannung steigt.

Der große Wahltag: Endlich können wir alles in Aktion sehen: Spot an! Schon vor der ersten Prognose tummeln sich unzählige Journalisten, Mitarbeiter und Gäste im Gebäude. Als dann die Spitzenkandidaten eintreffen wird der Trubel noch mal getoppt. Von der Balustrade der Büros können wir beobachten, wie sich wandelnde Menschentrauben, die sich um die Politiker gebildet haben, ihren Weg durch eine noch größere Menschentraube hin zu den TV-Stationen bahnen. Interviews hier, Talkrunden dort. TV- und Radioauftritte in Hochfrequenz. Wahleinschätzungen, Bewertungen von Wissenschaftlern, immer wieder neue Hochrechnungen. Der Abend verspricht wahrlich, was die Aufbauarbeiten zuvor angekündigt haben! Das sind Medien, Politik, Demokratie zum Anfassen! 

So geht das ein paar Stunden bis immer mehr Wahlkreise ausgezählt sind und das Ergebnis näher rückt. Als die Sonne an diesem lauen Maiabend untergeht, wird es langsam etwas ruhiger. Hier und da stehen noch Grüppchen. Man tauscht sich aus, teilweise noch bis nach Mitternacht. N-TV sendet noch mal einen letzten Beitrag und dann haben auch die Journalisten Feierabend.

Am nächsten Morgen ist alles noch ruhig. Vor dem Gebäude steht eine Reporterin von CNBC Europe (wir erinnern uns: Landtagswahlen in NRW). Aus dem Studio der ARD in der Eingangshalle wird noch einmal eine Wahlanalyse für das Morgenmagazin gesendet. Ansonsten hier und da ein paar Techniker. Die Ruhe nach dem Sturm. Und so beginnt einige Stunden später auch der Abbau. Die Medienanstalt wird wieder zum Parlament. Nach und nach werden Wände auseinander geschraubt, Traversen abgebaut, Technik wieder eingepackt. Das dauert natürlich ein paar Tage – wen wundert’s bei dem Aufwand vorher… 

Am Ende der Woche sieht alles aus wie vorher – als wenn nichts gewesen wäre. Beeindruckend. Und wir freuen uns auf die Arbeit im neu gewählten Landtag von Nordrhein-Westfalen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s