Die Lieblings-Kinderbücher der Abgeordneten

Mit einem Kinderbuch tauchen Kinder und Erwachsene in eine andere Welt. Das sind ganz besondere Momente, die im Gedächtnis bleiben. Am Internationalen Kinderbuchtag geben unsere Abgeordneten ihre persönlichen Lesetipps und erklären, warum das Buch so empfehlenswert ist.

Yvonne Gebauer

Yvonne Gebauer / Mein Esel Benjamin – Hans Limmer und Lennart Osbeck

„Seit fast fünfzig Jahren begleitet mich der Esel Benjamin durchs Leben und ist eine ganz besondere Erinnerung an meine Kindheit. Immer wieder greife ich zu dem Buch und erfreue mich an der wunderbaren Freundschaft eines kleinen Mädchens zu einem jungen Esel. Da die Geschichte auf einer Insel im Mittelmeer spielt, ist jedes Lesen auch wie ein kurzer Urlaub!“

Marcel Hafke

Marcel Hafke / Nick und der Wal – Benji Davies

„Nick und der Wal ist eine Geschichte eines alleinerziehenden Vater, der viel arbeitet und seinem Sohn vernachlässigt. Beide bringen den Wal zurück ins Meer und verbringen gemeinsam mehr Zeit und sind füreinander da. Und darauf kommt es im Leben ja an.“

Susanne Schneider

Susanne Schneider / Frederick – Leo Lionni

„Auch an grauen Tagen: Behalte die Sonne im Herzen!“

Stephen Paul

Stephen Paul / Tannenwalds Kinderstube – Sophie Reinheimer

„Tannenwalds Kinderstube erzählt von den kleinen Tännlingen am Waldrand oberhalb eines Dorfes, die dort beschützt von einer alten Tanne aufwachsen und sich fragen, was einmal aus ihnen wird. Sie träumen davon, bestenfalls ein Christbaum zu werden – bestaunt und geliebt von den Menschen. Mit Hilfe anderer, wie der Tannenmeise, einem Häslein oder dem Frühlingswind versuchen sie dem Geheimnis ihres Werdens auf die Spur zu kommen. Vermittelt wird die Geschichte der Natur, man spürt kindliche Neugier und erfährt von den Zusammenhängen des Lebens. Ein wunderbar unaufdringlich erzähltes Buch, bestens geeignet zum Vorlesen oder für Erstleser zum selbst entdecken. Vielleicht ein Geheimtipp.“

Ralf Witzel

Ralf Witzel / Frag doch mal … die Maus! – Bernd Flessner

„Lach- und Sachgeschichten mit der Maus: Vom Lesen wird man nicht dümmer.“

Thomas Nückel

Thomas Nückel / Wenn die Ziege schwimmen lernt – Nele Moost

„Die Erzählung „Wenn die Ziege schwimmen lernt“ lernte ich im vergangenen Jahr beim Vorlesetag kennen. In der Fabel geht es darum, dass alle Tiere in der Schule alles lernen müssen, Schwimmen, Fliegen, Rennen und Klettern, aber natürlich nicht jeder alles gleich gut kann. Der jeweilige Lehrer erwartet das aber, und das führt zu Frust im Unterricht, bei Schülern und Lehrern. Erst nach der Schule können alle Tierkinder zeigen, was sie wirklich gut drauf haben.“

Bodo Middeldorf

Bodo Middeldorf / Die Drei ??? – Alfred Hitchcock

„Zum diesjährigen Internationalen Kinderbuchtag mit dem Motto „Bücher helfen gegen Eile“, wünsche ich Kindern und Erwachsenen mehr interessante und spannende Bücher! In meiner Jugendzeit habe ich Die Drei ??? von Alfred Hitchcock verschlungen und konnte es gar nicht erwarten, bis eine neue Folge mit dem Detektiv-Trio Justus, Bob und Peter herauskam. Und bis heute stehen sie bei mir im Regal.“

Alexander Brockmeier

Alexander Brockmeier / Emil und die Detektive – Erich Kästner

„Mein Lieblingsbuch war Emil und die Detektive von Erich Kästner. Es hat alles, was ein gutes Kinderbuch ausmacht: Verfolgungen, Detektivarbeit und Freundschaft. Heute interessiere ich mich deswegen auch für die Lebensgeschichte von Erich Kästner, die in „Die Zeit ist kaputt“ dargestellt wird.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s