NRW steht zusammen – Geschichten über Menschen, Ideen und Zusammenhalt

Die Zeit der Corona-Pandemie ist nicht nur durch Atemschutzmasken, Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen geprägt. In dieser besonderen Zeit ereignen sich viele schöne Momente, in denen die Menschen kreativ werden, zusammenhalten und sich um ihre Mitmenschen kümmern. Die Abgeordneten der FDP-Landtagsfraktion NRW berichten euch von Geschichten aus ihrer Umgebung, die sie beeindruckt oder auch berührt haben. Es sind Geschichten von Mut, Ideenreichtum und Solidarität.

Stephan Haupt

Kevelaer – Ich habe von einer tollen, aber ungewöhnlichen Aktion in Kevelaer, Kreis Kleve erfahren: Dort ist die Kornbrennerei „Moosbur“ beheimatet, ein kleiner Familienbetrieb der schon im Jahre 1832 von der Familie Deselaers gegründet wurde. Dieser Betrieb hat jetzt dazu aufgerufen, angebrochene oder nicht mehr benötigte Alkoholika vorbeizubringen, egal ob Wein, Bier oder Schnaps, egal ob angebrochen oder abgelaufen.

Diese Alkoholika werden gesammelt und aus ihnen der enthaltene Alkohol herausdestilliert. Der so entstehende reine Alkohol wird kostenlos an Apotheken im Umkreis verteilt, damit diese daraus Desinfizierungsmittel herstellen können. Ein schönes Beispiel dafür, wie sich Unternehmer Gedanken machen und ganz unkompliziert dazu beitragen, gemeinsam gut durch die Situation zu kommen!

Weitere Informationen:
https://rp-online.de/nrw/staedte/kevelaer/schnapsbrennerei-aus-kevelaer-steigt-auf-desinfektionsmittel-um_aid-49944155

Thomas Nückel

Ennepetal/Leverkusen – Achtung: Das ist nichts für Musikliebhaber mit Höhenangst. Doch zunächst zum Anfang meiner Geschichte: Nach so einem Bürotag mit der Beantwortung von vielen Mails, der sich sorgenden Menschen aus Verkehr, Kultur, Medien und vielen anderen Branchen, braucht man mitunter auch ein wenig Ablenkung mit Musik. Als Beethoven-Liebhaber fielen mir bei der Eingabe der Stichwörter „Ode an die Freude“ zwei tolle Videos der Feuerwehren in Ennepetal und Leverkusen im Netz auf. Solisten in luftigen Höhen und mit kräftigen Lungen bedanken sich bei der Bevölkerung dafür, dass sie sich an die Schutzmaßnahmen hält und werben weiter für #stayhome – das alles garniert mit einem Hauch optischer Heimatkunde. Also klicken….und festhalten! 

Weitere Informationen:

Dortmund, Bochum, Paderborn – Es beeindruckt mich sehr, wie sich die Künstler in der Coronakrise verhalten. Vielen sind alle Einnahmen weggebrochen, aber sie hören nicht auf zu arbeiten und lassen ihr Publikum nicht alleine. Theaterstücke werden aufgezeichnet, es gibt Podcast von Comedians, DJ legen Musik in leeren Clubs und Kneipen auf und streamen ihr Programm. Lesungen finden im Internet statt, Museen stellen Ausstellungen online und bieten virtuelle Rundgänge an. Man spürt die Nähe zwischen den Künstlern und dem Publikum – bei all den großen Problemen hat das für mich etwas hoffnungsvolles und schönes. Die Menschen stemmen sich gegen die Krise.

Weitere Informationen:

Online-Spielplan Dortmund: https://www.theaterdo.de/onlinespielplan/

Hennes Bender Podcast: https://www.youtube.com/watch?v=aCEHgW-VzC0&fbclid=IwAR28UG2eS0p4eCeo07HgpQHw8EyKwoe4mQepWTOdZtg-551pwmiw6UBgLzk

Nixdorf-Museum: https://www.hnf.de/dauerausstellung/virtuelle-rundtour.html

Rainer Matheisen

Düsseldorf – In dieser Zeit habe ich sehr viel mit Unternehmerinnen und Unternehmern, mit Gründerinnen und Gründern zu tun, die Sorgen um ihre Existenz haben. Wir helfen, wo wir können. Ich bin beeindruckt von dem großen Zusammenhalt in ganz NRW und von der schnellen Umsetzung des Soforthilfeprogramms durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie und der Bezirksregierungen.

Eine Geschichte, die ich besonders schön finde, ist die vom Blumenhändler Werner Schnitzler in Düsseldorf-Hamm. Er hat bisher keine Hilfen beantragt, weil er sie noch nicht braucht. Um den holländischen Produzenten zu helfen und als Vorbild für andere, verschenkt er zu Ostern 300 Blumensträuße. Er will so seine Geschäftspartner unterstützen und gleichzeitig ein Lächeln ins Gesicht der Düsseldorferinnen und Düsseldorfer zaubern. Großartig!

Weitere Informationen:
https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtteile/hamm/duesseldorf-hamm-gaertner-verschenkt-300-blumenstraeusse_aid-49959783

Christian Mangen

Mülheim an der Ruhr – Seit dem 6. April 2020 gibt es ein tolles Angebot bei uns in Mülheim an der Ruhr: Unter dem Motto „Mülheim gemeinsam“ ist jetzt eine interaktive und übersichtliche Plattform online, auf der Gewerbetreibende ihre Angebote in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie eintragen können – ob Solo-Selbstständige, Kleinunternehmer oder Freiberufler!

Durch diese Initiative können nicht nur die Unternehmen aus Mülheim gestärkt werden. Auch die Kunden finden eine tolle und einfache Übersicht über die facettenreichen Angebote, die es in Mülheim auch während der Corona-Zeit gibt. Denn Mülheim steht nicht still! Bitte unbedingt weitersagen: https://muelheim-gemeinsam.de ist die Anlaufstelle für alle Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmer in Mülheim!

Weitere Informationen:
https://www.waz.de/staedte/muelheim/corona-neue-plattform-buendelt-angebot-von-gewerbetreibenden-id228861045.html

Stefan Lenzen

Heinsberg – Die Menschen im Landkreis Heinsberg rücken zusammen. Gemeinsam stehen wir hier die Corona-Krise durch.  Durch viele Aktionen bieten und finden Bürger Unterstützung und Hilfe. Der Alltag ist eingeschränkt. Durch das solidarische Engagement vieler Bürger versucht man hier jedem etwas zu geben und sich gegenseitig zu helfen.
 
Viele Hilfsangebote mit der Überschrift #hsbestrong machen deutlich, dass wir die Corona-Krise gemeinsam durch- und überstehen: Beim Kristallisationspunkt gegen Armut für Integration (KAI) des DRK fertigen ehrenamtliche Helfer Mund-Nase-Masken an, die gegen eine kleine Spende erhältlich sind, Taxi-Unternehmen übernehmen Einkäufe für Rentner, Kinder aus unserem Kreis malen Bilder und schreiben Briefe für die Menschen in den Altenheimen und Bürger sammeln Lebensmittel für die Obdachlosen. Das sind nur einige wenige Beispiele von Unterstützungsaktionen im Kreis Heinsberg.

Weitere Informationen

https://www.integrationsportal-kreis-heinsberg.de/beratung-hilfe/migration-flucht/kai-kristallisationspunkt-gegen-armut-fuer-integration-2/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s